Ein Workflow, der alle Beteiligten einbindet

Ein Workflow, der alle Beteiligten einbindet

Mit der neuen Komponente Workflow ist es möglich, Content mit einem Arbeitsablauf zu verknüpfen.

Ein simples Beispiel-Szenario für die Veröffentlichung von Joomla! 4 Inhalten veranschaulicht den Workflow. Der Prozess besteht aus vier Schritten:

  1. Inhaltserstellung: Der Benutzer in der Gruppe Blog-Poster erstellt Blog-Beiträge.
  2. Die Workflows-Komponente weist einer vorher festgelegten Phase automatisch neue Beiträge zu. Wir nennen diesen Abschnitt „Warten auf Genehmigung“.
  3. Die Workflows-Komponente sendet dem Benutzer in der Gruppe Blog-Genehmiger eine E-Mail über den neu angekommenen Beitrag.

Der Blog-Genehmiger überprüft und veröffentlicht den Post. Im Beispiel gibt es zwei Gruppe: Blog-Poster und Blog-Genehmiger. Der simple Workflow enthält die Phasen (Stages) „Warten auf Genehmigung“ und „Veröffentlichen eines neuen Blogposts“. Ein Übergang (Transition) bewegt einen Blog-Beitrag von einer Phase (Stage) des Workflows zur nächsten. Gleichzeitig sind Notifikationen (zum Beispiel per E-Mail) und Aktionen (beispielsweise das Veröffentlichen des Blogbeitrags) konfigurierbar.

Die Transition ist so einstellbar, dass diese nur von Berechtigten angewendet wird. Nachdem ein Blog-Poster einen Artikel eingereicht hat, erhält der Blog-Genehmiger eine Benachrichtigung. Im Joomla! 4 Backend filtert er nach Phasen und veröffentlicht einen Beitrag, indem er einen Übergang (Transition) anwendet. Der Beispiel Workflow ist bewusst unkompliziert gehalten. Möglich sind Szenarien, die Phasen wie

  • Entwurf,
  • Grafikdesign,
  • fachliche Überarbeitung, 
  • rechtliche Prüfung, 
  • Lektorat, 
  • Übersetzung,
  • Suchmaschinenoptimierung,
  • Social Media Abteilung und mehr einbinden.
> 1587

Joomler auf der ganzen Welt

https://volunteers.joomla.org/

> 11

Joomler in Koblenz

https://www.jug-koblenz.de/

> 2

Joomler in Mayen

https://ug-mayen.de/

 

 

Newsletter